Gerichte für Kinder Hauptgerichte Rezepte

Klassischer veganer Flammkuchen

Mir läuft immer noch das Wasser im Mund zusammen, wenn ich an diesen klassischen veganen Flammkuchen denke. Ich habe lange nicht mehr so etwas Leckeres gegessen!
Das fand übrigens auch der Rest der Familie. Es blieb nämlich kein Krümel davon übrig.
Beim Kauen knuspert der Teig zwischen den Zähnen, ohne hart oder trocken zu sein. Der Belag aus veganem Frischkäse bringt Frische rein und obendrauf gibt es würzigen Räuchertofu und Zwiebeln.
Ich sag dir, diese Kombi ist unschlagbar und man kann einfach nicht aufhören zu essen.
Du willst auch etwas davon haben? Dann ran ans Rezept!

Für den klassischen veganen Flammkuchen brauchst du:

  • Mehl: Am besten Dinkelmehl Type 630 oder Weizenmehl Type 550.
  • Olivenöl: Dadurch wird der Hefeteig geschmeidiger und knuspriger.
  • Hefe: Ich arbeite bei Hefeteig gerne mit frischer Hefe aus dem Kühlregal. Dadurch geht der Teig besonders gut auf.
  • Veganen Frischkäse: Alternativ kannst du auch vegane Creme fraiche nehmen.
  • Pflanzliche Sahne: Auch Sojaquisine genannt. Gibt es auch aus Reis, Hafer oder Dinkel.
  • Petersilie: Am einfachsten ist fertig gehackte aus dem Tiefkühler.
  • Räuchertofu: Der dient als Ersatz für den Speck, der normalerweise auf einen klassischen Flammkuchen kommt.
  • Zwiebeln: Ich nehme gerne rote Zwiebeln. Die sind milder und bekömmlicher als weiße.
  • Salz, Pfeffer

Du hast das Rezept ausprobiert und es hat dir geschmeckt?
Dann würde ich mich freuen, wenn du einen Kommentar hinterlässt oder dein Bild auf Instagram teilst und mich verlinkst.
Vielen lieben Dank!

Du willst noch mehr Köstlichkeiten aus dem Ofen? Dann probiere doch auch die vegane Süßkartoffelpizza, die vegane Pizza Hawaii und die schnelle Gemüselasagne.

Klassischer veganer Flammkuchen

Knusprig, würzig und so lecker!
Zubereitungszeit 30 Min.
Gehzeit: 45 Min.
Gericht Hauptgericht, Ofengerichte
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 400 g helles Mehl
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 gestr. TL Salz
  • 1/2 Würfel frische Hefe (ca. 20g)
  • 250 ml lauwarmes Wasser
  • 200 g veganer Frischkäse oder Creme fraiche
  • 200 g pflanzliche Sahne (z.B. Sojaquisine)
  • 1 TL Petersilie gehackt (TK)
  • 2 Pck. Räuchertofu
  • 2-3 Zwiebeln
  • Salz, Pfeffer
  • optional frische Kräuter als Deko

Anleitungen
 

  • Mehl, Salz und Olivenöl in eine Rührschüssel geben. Hefe zerbröseln und in 250 ml lauwarmem Wasser unter Rühren auflösen.
  • Hefewasser zum Mehl in die Rührschüssel geben und mit einem Knethaken zu einem glatten Teig verkneten. Schüssel mit einem Tuch abdecken und ca. 45 Min. an einem warmen Ort gehen lassen (Heizung oder Sonne).
  • In der Zwischenzeit Frischkäse mit Sahne gründlich verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Räuchertofu in kleine Würfel schneiden. Zwiebel schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden.
  • Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. 2-3 EL Mehl auf den Teig geben und vierteln. Auf ein Backblech je zwei Teigstücke geben und dünn ausrollen.
  • Backofen auf 200°C Umluft (oder 220°C Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  • Frischkäse-Sahnemischung gleichmäßig auf den Teigfladen verteilen. Mit Räuchertofu und Zwiebeln belegen.
  • 20-25 Min. goldbraun und knusprig backen. Bei Umfluft können beide Bleche zusammen gebacken werden. Bei Ober-/Unterhitze am besten einzeln backen, dann werden sie knuspriger.
  • Auf Wunsch mit frischen gehackten Kräutern servieren.
Tried this recipe?Let us know how it was!

Write a comment

Recipe Rating