Frühstück Rezepte

Apfelstrudel-Porridge

Hörst du ihn auch schon? Den Herbst, der an unsere Tür klopft?
Gerade morgens hat es deutlich abgekühlt und mir steht der Sinn nach einem wärmenden Frühstück.
Dir auch? Dann ist meine neueste Frühstückskreation genau das Richtige für dich!
Ein richtig leckeres und cremiges Haferporridge mit Rosinen und obendrauf einem süßen Topping, das an Apfelstrudel erinnert.
Ich sage dir, dieses Porridge macht süchtig.
Das Beste daran ist, dass Äpfel gerade Saison haben und somit richtig knackig und frisch sind.
Die Äpfel werden in Kokosöl gebraten, was dem Geschmack meiner Meinung nach die Krone aufsetzt. Falls du kein Kokos magst, oder kein Kokosöl zu Hause hast, geht auch normales Bratöl oder Margarine.
Fürs Rezept habe ich Walnüsse verwendet. Diese kannst du aber ganz nach deinem Geschmack austauschen. Auch Mandeln oder Haselnüsse schmecken prima dazu.

Aber nun genug, hier kommt das Rezept!

Apfelstrudel-Porridge

Schmeckt wie warmer Apfelstrudel zum Frühstück
Zubereitungszeit 15 Min.
Gericht Frühstück
Portionen 2 Portionen

Zutaten
  

Porridge

  • 100 g Haferflocken (Feinblatt)
  • 2 EL Rosinen
  • 400 ml pflanzliche Milch

Apfeltopping

  • 2 Äpfel
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 kleine handvoll Walnüsse (oder Nüsse nach Geschmack z.B. Mandeln)
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1/2 TL Zimt

Anleitungen
 

  • Für das Porridge Haferflocken, Rosinen und Pflanzenmilch in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze aufkochen lassen. Dann 2-3 min. dicklich einköcheln lassen.
  • In der Zwischenzeit für das Apfeltopping Äpfel waschen, vierteln und das Kerngehäuse herausschneiden.
  • Äpfel in mundgerechte Stücke schneiden.
  • Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und Apfelstücke ca. 4 min. weich dünsten.
  • Ahornsirup und Zimt dazugeben und noch eine Minute karamellisieren lassen.
  • Porridge auf zwei Schalen verteilen und die Apfelstückchen darüber verteilen.
  • Einfach nur genießen!
Tried this recipe?Let us know how it was!

Du hast das Rezept ausprobiert und dir hat es geschmeckt?
Dann würde ich mich freuen, wenn du einen Kommentar hinterlässt oder dein Bild auf Instagram teilst und mich verlinkst.
Vielen lieben Dank!

Write a comment

Recipe Rating